Stellenanzeigen bei der Stadt Brandenburg an der Havel

Sachbearbeiter/-in Hilfe zum Lebensunterhalt/ Grundsicherung nach dem SGB XII (m/w/d)

Im Fachbereich Jugend, Soziales und Gesundheit der Stadt Brandenburg an der Havel ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle

Sachbearbeiter/-in Hilfe zum Lebensunterhalt/ Grundsicherung nach dem SGB XII  (m/w/d)

- in Teilzeitbeschäftigung mit 34 Stunden/Woche befristet bis zum 31.05.2021-

mit einem Entgelt nach der Entgeltgruppe 9b TVöD zu besetzen.

Dem Stelleninhaber obliegen insbesondere folgende Aufgaben:

  • umfassende Beratung von hilfesuchenden Personen unter Beachtung der Prinzipien der Sozialhilfe nach SGB XII
  • selbstständige Prüfung und Feststellung der Anspruchsvoraussetzungen auf laufende Leistungen bzw. einmalige Leistungen nach dem SGB XII (Kapitel 3 und Kapitel 4) inklusive der eigenverantwortlichen Entscheidung über die Hilfegewährung entsprechend der Rechtsgrundlagen sowie Rechtsprechung
  • wegweisende Hilfestellung zur Inanspruchnahme vorrangiger Leistungsträger und/oder soziale Dienste
  • selbstständige und eigenverantwortliche Bescheiderteilung
  • Feststellen und Durchsetzen von Kostenersatz- Erstattungsansprüche nach dem SGB X
  • Entscheidungen über Versagung, Kürzungen bzw. Aufrechnung von Leistungen
  • Überprüfen der Entscheidung im Widerspruchsverfahren
  • Erstellung einer Sozialanamnese und ggf. Entwicklung des Hilfeplanes

Folgende Mindestqualifikation wird von Ihnen erwartet:

  • Befähigung für den gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienst oder
  • Abschluss als Verwaltungsfachwirt oder
  • Diplom Verwaltungswirt oder
  • Diplom-Betriebswirt oder
  • Abschluss als Verwaltungs-Betriebswirt (VWA) oder
  • des Angestelltenlehrgang II oder
  • FH-Abschluss bzw. Bachelor der Fachrichtungen Verwaltung und/oder Recht oder
  • abgeschlossenes Studium der Fachrichtung Sozialwirtschaft, Volkswirtschaft, Wirtschaftsrecht, Sozialökonomie oder Sozialversicherung oder
  • Fachwirt im Sozial- und Gesundheitswesen oder
  • Sozialversicherungsfachwirt

Die Anforderungsvoraussetzungen müssen spätestens zum Ablauf der Bewerbungsfrist vorliegen. 

Sie sollten darüber hinaus über folgende Erfahrungen und Kompetenzen verfügen:

  • Kenntnisse zu den Sozialgesetzbüchern; insbesondere SGB I, II, X und XII
  • persönliche und soziale Kompetenz sowie Verhandlungsgeschick
  • eigenverantwortliches und teamorientiertes Arbeiten

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Kopien von beruflichen Abschlusszeugnissen, Referenzen, Beurteilungen und Zeugnisse) richten Sie bitte bis zum 16.04.2020 unter der Kennziffer EA 22/2020 an die Stadt Brandenburg an der Havel, Der Oberbürgermeister, Fachbereich Organisation, Personal, Schule und Sport, Fachgruppe Personalverwaltung, Friedrich-Franz-Str. 19, 14770 Brandenburg an der Havel. Online-Bewerbungen senden Sie bitte an www.stadt-brandenburg.de/bewerbungsformular

Anerkannte Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hin.

Rückfragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung werden unter der Rufnummer 03381/581117 beantwortet. Im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren anfallende Kosten werden nicht erstattet.

Gemäß Artikel 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wird auf die allgemeine Information zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Stadt Brandenburg an der Havel gemäß Artikel 12 bis 22 und 34 DSGVO sowie auf die ergänzende Information zur Verarbeitungstätigkeit von personenbezogenen Bewerber- und Beschäftigtendaten, welche unter www.stadt-brandenburg.de/karriere/datenschutz abrufbar sind, verwiesen.

Bewerber, die Ihre Unterlagen postalisch bei der Stadtverwaltung einreichen möchten, werden gebeten, die auf der o.g. Internetseite verfügbare Einwilligungserklärung der Bewerbung beizufügen.

Nähere Informationen zur Stadt Brandenburg an der Havel können der Internetseite www.stadt-brandenburg.de entnommen werden.

Schulsekretärin /Schulsekretär (m/w/d)

Bei der Stadt Brandenburg an der Havel ist im Fachbereich Organisation, Personal, Schule und Sport zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine Stelle 

Schulsekretärin /Schulsekretär (m/w/d)

- in Vollzeitbeschäftigung und mit einem Entgelt nach Entgeltgruppe 6 TVöD -

und eine Stelle 

Schulsekretärin /Schulsekretär (m/w/d)

- mit 32 Wochenstunden und mit einem Entgelt nach Entgeltgruppe 6 TVöD -

zu besetzen.  

Dem zukünftigen Stelleninhaber obliegen insbesondere alle Aufgaben, die der Eigenart des Schulbetriebes entsprechen:  

  • Unterstützung der Schulleitung bei Aufgaben der Schulorganisation
  • Auskunfts- und Informationsdienst, Absicherung des Besucherverkehrs
  • Erledigung von Schreibarbeiten, Inventar und Vermögenserfassung, Datenbankpflege, Mitwirkung bei der Vorbereitung und Durchführung der Vorsorgeuntersuchungen, Aufnahme und Weiterleitung der Unfall- und Schadensanzeigen
  • Bearbeitung der Postein- und ausgänge einschließlich Verteilung, Vervielfältigung, Zuordnung zu den Vorgängen, Aktenablage und Archivierung
  • Terminkoordination- und überwachung
  • Bestellung von Wirtschaftsgütern (Einkauf)
  • Bestellung von Büromaterial und Vordrucken
  • Er- bzw. Ausstellung von Bescheinigungen und Schülerausweisen
  • Mitwirkung bei den Ein-, Um- und Ausschulungen und Führen der Schülerunterlagen
  • Verwalten und Kontrolle der Familienpässe, erfassen der Anträge auf Leistungen für Bildung und Teilhabe
  • Information über meldepflichtige Erkrankungen
  • Vorbereitung zur Beschaffung (Einholung von Angeboten gemäß den gesetzlichen Vorgaben zur Verhandlungsvergabe, Vorbereitung der Aufträge und Weiterleitung an die Schulverwaltung zur Mittelreservierung und Auftragsauslösung, Rechnungen auf sachliche und rechnerische Richtigkeit prüfen)
  • Bearbeitung der Anträge auf Erstattung nach dem Schulsozialfonds
  • Meldung der von den Eltern nicht erstatteten beschädigten Schulbücher an die Schulverwaltung für die privatrechtlichen Forderungen
  • Schülerfahrtkostenerstattung (Bewilligungsbescheiderteilung, Weitergabe der Ablehnungen an die Schulverwaltung)

Der Stelleninhaber hat aufgrund der ihm obliegenden Aufgaben eine Vertrauensstellung. Es wird von ihm erwartet, dass er unbedingte Zuverlässigkeit, ein korrektes, sicheres und freundliches Auftreten und das notwendige Einfühlungsvermögen, insbesondere die soziale Kompetenz im Umgang mit Kindern und Jugendlichen besitzt. Er ist Ansprechpartner in Sekretariatsangelegenheiten für das Schulpersonal, die Schüler und Schülerinnen, die Eltern, die Dienstleistungsunternehmen, die Verwaltung und die Besucher.

Folgende Mindestqualifikationen und Nachweise werden von Ihnen erwartet:

  • Abgeschlossene Berufsausbildung als Kauffrau/-mann für Büromanagement bzw. vergleichbare Vorgängerberufe (z.B. Bürokauffrau/-mann, Fachangestellte/r für Bürokommunikation, Kauffrau/-mann für Bürokommunikation) – jeweils mit mindestens Abschlussnote „befriedigend“

Die Anforderungsvoraussetzungen hinsichtlich der Qualifikation müssen spätestens mit Ablauf der Bewerbungsfrist abschließend vorliegen.

Darüber hinaus erwarten wir von den Bewerbern und Bewerberinnen:  

  • Kenntnisse zum Brandenburgischen Schulgesetz
  • Kenntnisse zur Satzung über die Schülerbeförderung und Erstattung von Fahrtkosten in der Stadt Brandenburg an der Havel
  • Ersthelfer wünschenswert
  • routinierter Umgang mit den gängigen MS-Office Programmen
  • sicherer mündlicher und schriftlicher Sprachgebrauch
  • gute Auffassungsgabe, selbstständige Arbeitsgestaltung, Engagement sowie  Kommunikationsfähigkeit und Organisationsgeschick

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen mit den entsprechenden Nachweisen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Kopien von beruflichen Abschlusszeugnissen, Referenzen, Beurteilungen und Zeugnisse) richten Sie bitte bis zum 13.04.2020 unter der Kennziffer EA 06/2020 an die Stadt Brandenburg an der Havel, Der Oberbürgermeister, Fachbereich I, Fachgruppe Personalverwaltung, Friedrich-Franz-Straße 19 in 14770 Brandenburg an der Havel. Ihre Bewerbung kann auch in elektronischer Form unter www.stadt-brandenburg.de/bewerbungsformular eingereicht werden.

Anerkannte Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei  gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hin.

Auskünfte zur Stellenausschreibung und Rückfragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung werden unter der Rufnummer 03381/581125 beantwortet.

Vorsorglich wird darauf hingewiesen, dass im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren anfallende Kosten (z. B. Reisekosten, Kosten für eventuelle Nachweise) nicht erstattet werden.

Nähere Informationen zur Stadt Brandenburg an der Havel können der Internetseite der Stadt Brandenburg an der Havel entnommen werden.

Gemäß Artikel 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wird auf die allgemeine Information zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Stadt Brandenburg an der

Havel gemäß Artikel 12 bis 22 und 34 DSGVO sowie auf die ergänzende Information zur Verarbeitungstätigkeit von personenbezogenen Bewerber- und Beschäftigtendaten, welche

unter www.stadt-brandenburg.de/karriere/datenschutz abrufbar sind, verwiesen.

Bewerber, die Ihre Unterlagen postalisch bei der Stadtverwaltung einreichen möchten, werden gebeten, die auf der o.g. Internetseite verfügbare Einwilligungserklärung der Bewerbung beizufügen.

Tierpfleger/-in (m/w/d)

Bei der Stadt Brandenburg an der Havel ist in der Fachgruppe Umwelt und Naturschutz, Team Naturschutzzentrum Krugpark, zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Tierpfleger/-in (m/w/d)

zu besetzen.

Die Stelle ist mit Entgeltgruppe 5 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD) bewertet. Wir bieten eine unbefristete Beschäftigung in Vollzeit.

Aufgabenschwerpunkte:

  • fach- und tierschutzgerechte Betreuung pflegebedürftiger Wildtiere
  • Aufnahme verletzter geschützter Wildtierarten sowie Entgegennahme und Weiterleitung von Todfunden geschützter Tierarten, Probennahme, Rückführung geheilter Tiere in die Natur
  • Führung der Tierbestandsdatei
  • Bürgerberatung zu bestimmten Fragen des Artenschutzes
  • Mitarbeit bei der Durchführung praktischer Maßnahmen zum Schutz von Tieren und Pflanzen sowie ihrer Lebensräume
  • Unterstützung bei der Durchführung von Veranstaltungen
  • Unterstützung bei der Betreuung ehrenamtlicher und zeitweiliger Mitarbeiter, Praktikanten und Azubis

Mindestvoraussetzungen:

  • Tierpfleger oder tiermedizinischer Fachangestellter oder Tierwirt
  • Fahrerlaubnis der Klasse B

Darüber hinaus werden von Ihnen erwartet:

  • Kenntnisse zu den maßgeblichen Rechtsgrundlagen, wie z. B. Tierschutzgesetz, Naturschutzgesetz, Waldgesetz, Jagdgesetz, Viehverkehrsverordnung, Richtlinien Zootierhaltung, Infektionsschutzgesetz
  • umfassende Fachkenntnisse in der Tierpflege, speziell der Wildtierpflege
  • PC-Kenntnisse
  • gutes Kommunikationsvermögen
  • Einsatzbereitschaft, insbesondere Bereitschaft zur Schichtarbeit, Wochenendarbeit und Rufbereitschaft

 Die Anforderungsvoraussetzungen hinsichtlich der Qualifikation und Ausbildung müssen spätestens mit Ablauf der Bewerbungsfrist vorliegen.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Kopien von beruflichen Abschlusszeugnissen, Referenzen, Beurteilungen und Zeugnisse) richten Sie bitte bis zum 07.04.2020 unter der Kennziffer EA 21/2020 an die Stadt Brandenburg an der Havel, Der Oberbürgermeister, Fachbereich Organisation, Personal, Schule und Sport, Fachgruppe Personalverwaltung, Friedrich-Franz-Str. 19, 14770 Brandenburg an der Havel. Online-Bewerbungen richten Sie bitte an www.stadt-brandenburg.de/bewerbungsformular

Anerkannte Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hin.

Rückfragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung werden unter der Rufnummer 03381/581113 beantwortet. Im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren anfallende Kosten werden nicht erstattet.

Nähere Informationen zur Stadt Brandenburg an der Havel können der Internetseite www.stadt-brandenburg.de entnommen werden.

Gemäß Artikel 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wird auf die allgemeine Information zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Stadt Brandenburg an der Havel gemäß Artikel 12 bis 22 und 34 DSGVO sowie auf die ergänzende Information zur Verarbeitungstätigkeit von personenbezogenen Bewerber- und Beschäftigtendaten, welche unter www.stadt-brandenburg.de/karriere/datenschutz abrufbar sind, verwiesen.

Bewerber, die Ihre Unterlagen postalisch bei der Stadtverwaltung einreichen möchten, werden gebeten, die auf der o. g. Internetseite verfügbare Einwilligungserklärung der Bewerbung beizufügen.

Sachbearbeiter/-in Eingliederungshilfe/ Backoffice (m/w/d)

Im Fachbereich Jugend, Soziales und Gesundheit der Stadt Brandenburg an der Havel ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle

 Sachbearbeiter/-in Eingliederungshilfe/ Backoffice  (m/w/d)

- unbefristet in Teilzeitbeschäftigung mit 28 Stunden/Woche -            

mit einem Entgelt nach der Entgeltgruppe 9a TVöD zu besetzen.

Vom Tag der Einstellung bis zum 31.03.2021 soll die Stelle mit einer durchschnittlichen wöchentlichen Arbeitszeit von 30 Stunden besetzt werden. 

Dem Stelleninhaber obliegen insbesondere folgende Aufgaben: 

1. Im Rahmen der Gewährung von Leistungen der Eingliederungshilfe für Kinder und Jugendliche

  • Sichtung eingehender schriftlicher Anträge nach Dringlichkeit
  • Anforderung von Unterlagen, ggf. Erinnerung und bei Unvollständigkeit nachfragen
  • Einladung zum Erstgespräch beim fallzuständigen Sachbearbeiter
  • Protokollführung im Hilfeplangespräch
  • Kontrolle der eingehenden Rechnungen auf rechnerische Richtigkeit
  • Abgleich von Abwesenheitsmeldung
  • Entscheidung über Gewährung der Vergütung im Rahmen Freihalteregelung
  • Zahlungsanweisung
  • Erfassen der Daten zur Kostenerstattung nach AG-SGBXII

2. Sicherstellung finanzielle Leistungen an Träger der Frühförderung von Kindern, sowie Werk- und Wohnstätten für Menschen mit Behinderungen

  • Kontrolle der eingehenden Rechnungen auf rechnerische Richtigkeit
  • Abgleich von Abwesenheitsmeldungen
  • Entscheidung über Gewährung der Vergütung im Rahmen Freihalteregelung
  • Überleitung von Ansprüchen der Leistungsberechtigten gegenüber Sozialleistungsträgern
  • Erstellen von Buchungsbelegen und Prüfung/ Erledigung von Nachfragen der Geschäftsbuchhaltung
  • Erfassen der Daten zur Kostenerstattung nach dem AG-SGBXII
  • Bearbeitung der Anträge für ein Darlehen auf Zuzahlungsbefreiung der Krankenkassen inkl. Bescheiderteilung

3. Entscheidung über die Gewährung von einmaligen Leistungen an Leistungsberechtigte innerhalb von Einrichtungen der Eingliederungshilfe

  • Prüfung der eingehenden Anträge nach Rechtmäßigkeit
  • Festlegung der Art und Höhe der Leistungen und Bescheiderteilung
  • Erfassen der Daten zur Kostenerstattung nach AG-SGBXII

4. Erstellen der Jahresstatistik für Leistungen nach § 35a SGB VIII

5. Archivierung von Leistungs- und Rechnungsakten des Sachgebiets

Folgende Mindestqualifikation wird von Ihnen erwartet:

  • Befähigung für den mittleren allgemeinen Verwaltungsdienst oder
  • Abschluss einer Ausbildung als Verwaltungsfachangestellter oder
  • Angestelltenlehrgang I

Die Anforderungsvoraussetzungen müssen spätestens zum Ablauf der Bewerbungsfrist vorliegen. 

Sie sollten darüber hinaus über folgende Erfahrungen und Kompetenzen verfügen:

  • Kenntnisse im Sozialrecht, insbesondere SGB VIII und SGB XII
  • Grundkenntnisse der doppischen Haushaltsführung
  • Selbständige, kooperative und effektive Arbeitsweise
  • Sozialkompetenz und psychische Belastbarkeit
  • Sehr gute Team- , Toleranz- und Konfliktfähigkeit

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Kopien von beruflichen Abschlusszeugnissen, Referenzen, Beurteilungen und Zeugnisse) richten Sie bitte bis zum 06.04.2020 unter der Kennziffer EA 07/2020 an die Stadt Brandenburg an der Havel, Der Oberbürgermeister, Fachbereich Organisation, Personal, Schule und Sport, Fachgruppe Personalverwaltung, Friedrich-Franz-Str. 19, 14770 Brandenburg an der Havel. Online-Bewerbungen senden Sie bitte an www.stadt-brandenburg.de/bewerbungsformular

Anerkannte Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hin.

Rückfragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung werden unter der Rufnummer 03381/581117 beantwortet. Im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren anfallende Kosten werden nicht erstattet.

Gemäß Artikel 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wird auf die allgemeine Information zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Stadt Brandenburg an der Havel gemäß Artikel 12 bis 22 und 34 DSGVO sowie auf die ergänzende Information zur Verarbeitungstätigkeit von personenbezogenen Bewerber- und Beschäftigtendaten, welche unter www.stadt-brandenburg.de/karriere/datenschutz abrufbar sind, verwiesen.

Bewerber, die Ihre Unterlagen postalisch bei der Stadtverwaltung einreichen möchten, werden gebeten, die auf der o.g. Internetseite verfügbare Einwilligungserklärung der Bewerbung beizufügen.

Nähere Informationen zur Stadt Brandenburg an der Havel können der Internetseite www.stadt-brandenburg.de entnommen werden.

Sachbearbeiter/-in Stadterneuerung (m/w/d)

Die kreisfreie Stadt Brandenburg an der Havel liegt ca. 70 km westlich der Bundeshauptstadt Berlin und ist mit ihren derzeit rund 72.000 Einwohnern ein attraktiver Wohn- und Arbeitsort. Eingebettet in das landschaftlich reizvolle Havelland zeichnet sie sich durch eine sehr gute Infrastruktur, eine breite Kita- und Schullandschaft, vielfältige kulturelle und touristische Angebote sowie eine besonders verkehrsgünstige Lage aus.

Bei der Stadt Brandenburg an der Havel ist im Fachbereich Stadtplanung in der Fachgruppe Bauleitplanung zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle

Sachbearbeiter/-in Stadterneuerung (m/w/d)

- in Vollzeitbeschäftigung mit einem Entgelt nach Entgeltgruppe 11 TVöD -

unbefristet zu besetzen.

Ihnen obliegen insbesondere folgende Aufgaben:

  • Planungsrechtliche Beurteilung der Zulässigkeit von Vorhaben
  • Beratung von Bauherren und Architekten in planungsrechtlichen und gestalterischen Fragen
  • Stellungnahmen zu denkmalschutzrechtlichen und sanierungsrechtlichen Fragen
  • Erarbeitung örtlicher Bauvorschriften wie Erhaltungs- und Gestaltungssatzungen
  • Vorentwürfe für die Gestaltung öffentlicher Straßen- und Plätze
  • Bearbeitung städtebaulicher Sonderaufgaben mit hohen gestalterischen Anforderungen
  • Bestandsuntersuchungen zur Ermittlung von Planungs- und Handlungserfordernissen
  • Vorbereitung und Durchführung von Wettbewerben und Gutachterverfahren nach GRW
  • Abwesenheitsvertretung der Fachgruppenleitung

Welche Mindestqualifikationen werden von Ihnen erwartet:

  • Abgeschlossenes Fachhochschulstudium bzw. Bachelorstudium in der Fachrichtung Stadt- und Regionalplanung, Architektur, Raumordnung oder Geografie mit Schwerpunkt Städtebau / Stadtplanung

Es werden auch Bewerbungen von Absolventen der oben genannten Studiengänge zugelassen, die den Studienabschluss im ersten Halbjahr 2020 erreichen, wenn der voraussichtlich erfolgreiche Abschluss durch Zeugnisse oder Notenübersichten nachgewiesen wird.

Darüber hinaus wünschen wir uns von Ihnen:

  • fundierte Kenntnisse der baurechtlichen Rechtsvorschriften wie BauGB, BauNVO, BbgBauO, PlanZVO, BimSchG und BrbNatschG
  • Kenntnisse im allgemeinen und besonderen Verwaltungsrecht insbesondere im Satzungsrecht sowie im Verwaltungsverfahrensrecht
  • Gestalterische Fähigkeiten
  • Durchsetzungsvermögen und Überzeugungskraft
  • sehr gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen
  • besonderes Verhandlungsgeschick im Umgang mit Behörden und der Bevölkerung

EDV-Kenntnisse in den gängigen Office-Anwendungen werden vorausgesetzt.

Die Stelle Sachbearbeiter/-in Stadterneuerung (m/w/d) ist mit der Entgeltgruppe 11 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst bewertet. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 40 Stunden.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Kopien von beruflichen Abschlusszeugnissen, Referenzen, Beurteilungen und Zeugnisse) richten Sie bitte bis zum 06.04.2020 unter der Kennziffer EA 20/2020 an die Stadt Branden-burg an der Havel, Der Oberbürgermeister, Fachbereich Organisation, Personal, Schule und Sport, Fachgruppe Personalverwaltung, Friedrich-Franz-Str. 19, 14770 Brandenburg an der Havel. Online-Bewerbungen senden Sie bitte an www.stadt-brandenburg.de/bewerbungsformular

Anerkannte Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hin.

Rückfragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung werden unter der Rufnummer 03381/581109 beantwortet. Im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren anfallende Kosten werden nicht erstattet.

Nähere Informationen zur Stadt Brandenburg an der Havel können der Internetseite www.stadt-brandenburg.de entnommen werden.

Gemäß Artikel 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wird auf die allgemeine Information zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Stadt Brandenburg an der Havel gemäß Artikel 12 bis 22 und 34 DSGVO sowie auf die ergänzende Information zur Verarbeitungstätigkeit von personenbezogenen Bewerber- und Beschäftigtendaten, welche unter www.stadt-brandenburg.de/karriere/datenschutz abrufbar sind, verwiesen.

Bewerber, die Ihre Unterlagen postalisch bei der Stadtverwaltung einreichen möchten, werden gebeten, die auf der o.g. Internetseite verfügbare Einwilligungserklärung der Bewerbung beizufügen.

Lehrkraft für Violoncello und Ensemble (m/w/d) und Lehrkraft für Gitarre (m/w/d)

An der Musikschule „Vicco von Bülow“ der Stadt Brandenburg an der Havel sind ab 01.08.2020 folgende Stellen auf Honorarbasis zu besetzen:

Lehrkraft für Violoncello und Ensemble (m/w/d)

Die Stelle ist momentan mit einem Stundendeputat von 6 Unterrichtstunden a 45 Unterrichtsminuten wöchentlich besetzt, soll auf 12 – 14 Unterrichtstunden erweitert werden.

Lehrkraft für Gitarre (m/w/d)

Das Deputat beträgt sechs/sieben Unterrichtsstunden a 45 Minuten wöchentlich (ein Unterrichtstag).

Folgende Voraussetzungen bringen Sie mit:

Gewünscht werden engagierte Bewerber mit künstlerisch-pädagogischem Hochschulabschluss oder vergleichbarer Qualifikation.

Darüber hinaus wünschen wir uns von Ihnen:

Neben pädagogischem Gespür und Kenntnis vom Betrieb einer öffentlichen Musikschule sind Teamfähigkeit und Flexibilität von Vorteil.

Sie erwartet ein angenehmes Arbeitsklima in einer kleinen aber kompakt in einem Gebäude untergebrachten städtischen Musikschule.

Die Bezahlung erfolgt nach der Honorarordnung der Musikschule „Vicco von Bülow“.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Kopien von beruflichen Abschlusszeugnissen, Referenzen, Beurteilungen und Zeugnisse) richten Sie bitte bis zum 29.05.2020 unter der Kennziffer EA 23/2020 an:

Stadt Brandenburg an der Havel
Fachbereich Kultur
Fachgruppe Musikschule „Vicco von Bülow“
z.H. des Leiters Herrn Bernd Heese
Guts-Muths-Straße 23
14770 Brandenburg an der Havel

Rückfragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung beantwortet Ihnen der Leiter der Musikschule „Vicco von Bülow“, Herr Heese, unter der Rufnummer (03381) 58-4400. Im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren anfallende Kosten werden nicht erstattet.

Nähere Informationen zur Stadt Brandenburg an der Havel können der Internetseite www.stadt-brandenburg.de entnommen werden.

Gemäß Artikel 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wird auf die allgemeine Information zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Stadt Brandenburg an der Havel gemäß Artikel 12 bis 22 und 34 DSGVO sowie auf die ergänzende Information zur Verarbeitungstätigkeit von personenbezogenen Bewerber- und Beschäftigtendaten, welche unter www.stadt-brandenburg.de/karriere/datenschutz abrufbar sind, verwiesen.

Sie werden gebeten, die auf der o. g. Internetseite verfügbare Einwilligungserklärung für Bewerberinnen und Bewerber gem. Art. 7 DSGVO Ihrer Bewerbung beizufügen.

Hier gelangen Sie zur ausführlichen Beschreibung aller offenen Stellen. Die Stellenbeschreibungen werden jeweils bis zum Ende der Bewerbungsfrist veröffentlicht. Sie können sich auf keine weiteren Stellen bewerben.